Bereits am Dienstag, 9. Oktober, hat die Fahrner Bauunternehmung GmbH beim Landratsamt Regensburg den förmlichen Genehmigungsantrag für die Errichtung und den Betrieb eines Granit-Steinbruchs bei Ettersdorf (Gemeinde Wiesent) mit einer mobilen Aufbereitungsanlage für das gewonnene Gestein eingereicht.

Das teilte die Pressestelle des Landratsamts am Mittwoch nach Redaktionsschluss in einer kurzfristig angekündigten Presseerklärung mit. Damit beginnt am Landratsamt nun das Verwaltungsverfahren, an dessen Ende eine Entscheidung darüber zu treffen ist, ob dieses Vorhaben genehmigungsfähig ist oder nicht. "Eine Prognose zu einem möglichen Entscheidungszeitpunkt kann zum Stand heute, also am Beginn des Verfahrens, nicht abgegeben werden", heißt es weiter in der Mitteilung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 11. Oktober 2018.