Ende vergangenen Jahres, im November 2020, wurde bekannt, dass die langjährige Betreiberfamilie Priester die Kultdisco "Pulverfass" aufgeben muss. Seitdem hat sich einiges getan. Während Claus Vetter, Eigentümer des Gebäudes an der Niedermayerstraße, schon bald darauf von mehreren Interessenten berichten konnte, die das Tanzlokal weiterbetreiben wollten, ist es in der Zwischenzeit wieder ruhiger um das "Fassl" geworden.

Auf Nachfrage unserer Redaktion teilt Vetter jetzt mit, dass man für den Fortbetrieb des "Pulverfass" in Vertragsverhandlungen mit einer "namhaften Brauerei" stehe.