Wie zu erwarten Chamer Frühlingsfest abgesagt

Auch 2021 wird es kein Frühlingsfest in Cham geben. (Symbolbild). Foto: Archiv Monika Bormeth

Das Chamer Frühlingsfest ist erwartungsgemäß am Montag abgesagt worden. Ob das Volksfest, zumindest in "abgespeckter Form" stattfinden kann, ist noch offen

In einer Pressemitteilung schreibt Josef Altmann, Vorsitzender des ausrichtenden Volksfestvereins: "Nun ist es also soweit, wie schon im letzten Jahr müssen wir auch heuer wieder, wenn auch schweren Herzens, unser traditionelles Chamer Frühlingsfest absagen. Es hätte wie jedes Jahr sechs Tage lang in der Zeit vom 12. bis 17. Mai stattfinden sollen und wäre das 49. in seiner langen Geschichte gewesen. So sehr wir dies auch bedauern, aber die Corona-Pandemie mit all ihren weitreichenden Ein- und Beschränkungen für unser nahezu gesamtes öffentliches Leben lassen uns leider keine andere Wahl. Die Gesundheit und Sicherheit der Menschen müssen einfach an oberster Stelle stehen.

Und so bleibt uns nur die Hoffnung, dass wir zumindest unser 72. traditionelles Chamer Volksfest in der Zeit vom 23. Juli bis 2. August, wenn vielleicht auch nur in etwas „abgespeckter“ Form, durchführen können. Uns allen, und damit meine ich nicht nur den Volksfestverein als Veranstalter, sondern insbesondere auch die Stadt Cham mit ihrer Bürgerschaft und ihren Gästen sowie die zahlreichen treuen Freunde unseres Chamer Volksfestes, allen voran aber die unmittelbar Beteiligten wie Schausteller, Beschicker und sonstigen Partner, wäre dies, letzteren allein schon aus existenziellen Gründen, nur zu wünschen. Die endgültige Entscheidung darüber gilt es dann zu gegebener Zeit, spätestens aber bis Ende Juni/Anfang Juli zu treffen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading