Wettervorhersage In Bayern bleibt es stürmisch

Zwei Kinder laufen auf einen Hügel am Kronsberg, während bei stürmischen Wetter dunkle Wolken am Horizont vorüberziehen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Über Bayern zieht weiterhin ein kühles und stürmisches Tief hinweg. Am Freitag seien Böen mit Geschwindigkeiten von 60 bis 75 Kilometern pro Stunde zu erwarten, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

Im Mittelgebirge sowie an den Alpen sind schwere und orkanartige Sturmböen von bis zu 110 Kilometern pro Stunde möglich. Dabei bleibt es überwiegend nass, und nur selten kämpft sich die Sonne durch die Wolkendecke.

Am Samstag lockert es laut den Meteorologen auf, und die Sonne zeigt sich südlich der Donau etwas länger. In den restlichen Teilen Bayerns bleibt es wechselhaft. Auch der Sonntag wird nass und grau, vereinzelt sind Gewitter möglich. Dabei sinken die Temperaturen auf drei bis neun Grad. Laut DWD soll der Sturm zum Wochenende hin abnehmen, teils sind aber noch Sturmböen möglich.

Das Wetter in Ostbayern

Auch in Straubing und Regensburg kann es dem DWD zufolge bis Sonntagabend immer wieder stürmisch und regnerisch werden. Die Temperaturen klettern am Freitag und Samstag auf bis zu 13 Grad, danach wird es am Sonntag mit maximal neun Grad wieder etwas kühler.

In Landshut und Dingolfing soll das Wetter laut WetterKontor am Freitag noch trocken und bewölkt bei maximal elf Grad bleiben. Für Samstag und Sonntag meldet der Wetterdienst Regenschauer. Am Sonntag kühlt es auf unter sieben Grad ab. 

Ähnlich soll auch die Wetterlage im Raum Cham werden. Dort bewegen sich die Temperaturen von drei Grad nachts bis maximal neun Grad tagsüber. WetterKontor zufolge wird es ab der Nacht zum Samstag regnerisch.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading