Wettervorhersage Jetzt kommen die Frostnächte wieder

Viel Sonne und Frostnächte - das sind die Aussichten. Denn das Hoch "Schorse" bestimmt das Wetter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag berichtete.

Das Hoch sorgt für ruhiges Wetter mit viel Sonne, allerdings erwärmt sich die Polarluft, die nach dem Sturmtief "Fabienne" nach Deutschland geströmt ist, nicht mehr allzu stark.

Tagsüber sind am Mittwoch zwar noch Höchsttemperaturen bis 20 Grad und am Donnerstag sogar noch darüber möglich - in der Nacht zu Mittwoch hingegen ist vielerorts Frost möglich. Auf bis zu minus fünf Grad können die Temperaturen nach DWD-Angaben in Deutschland sinken. Dort, wo es milder ist, kann es am Morgen neblig werden.

Für Straubing sind am Montagmorgen -1 Grad vorhergesagt, ebenso in Regensburg. Am Donnerstag soll das Quecksilber in der Frühe nicht unter +2 Grad in Straubing beziehungsweise +3 Grad in Regensburg sinken, im Laufe des Tages können es wieder bis zu 21 Grad werden.

Für Landshut und Cham haben die Experten von WetterKontor Tiefsttemperaturen von bis zu +2 Grad am Mittwochvormittag vorhergesagt, am Donnerstag soll es wieder wärmer werden.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading