Gespannt schaut der kleine Knirps zum Felsen hinauf. Nachdem er am Pfosten den Knopf gedrückt hat, erwacht das dort oben thronende Monster zum Leben. Plötzlich funkeln seine Augen rot, er faucht, Dampf steigt aus dem Rachen. Zum Glück ist das Untier weit weg und nur aus Eisen. Der Kleine ist sichtlich erleichtert. Es wird nie langweilig, unterwegs um den Schwarzsee, auf dem sogenannten "Häxawääg".

Sagen führen den Weg entlang. Mal finden sich in einer Hütte alte landwirtschaftliche Gerätschaften, oder eine Feuerstelle lädt zum Würstchen braten ein. Aber Höhepunkt ist gewiss der überdimensionale Drachen. See und gleichnamiger Ort liegen in der Westschweiz idyllisch zwischen dem Kaiseregg und der sich im Süden befindlichen Spitzfluh, während im Westen die Schwyberg-Kette dominiert.