Während der Pandemie sind viele planbare Operationen verschoben worden. Diese werden nun nachgeholt. Dadurch steigt der Bedarf an Blutkonserven. Gleichzeitig beginnt die Urlaubssaison, die Menschen genießen ihre wiedergewonnenen Freiheiten: Gerade in den Sommermonaten geht die Zahl der Blutspender tendenziell zurück. Das könnte zu Engpässen führen.

"Derzeit ist die Situation ernst", sagt Patric Nohe, Pressesprecher des BRK-Blutspendedienstes. "Um zu verhindern, dass es zu einer akuten Notlage kommt, sind wir auf konstanten Nachschub an Blutkonserven angewiesen."