"Es lebe der Sport" - mit diesem Zitat eröffnete Landrat Werner Bumeder am Samstag, 17. Juli im Landgasthof Räucherhansl die Sportlerehrung für das Jahr 2020. Auf vieles musste man die letzten Monate verzichten, leider auch auf viele Sportereignisse, Wettkämpfe, Turniere und Meisterschaften. Vom Individualsport über den Kontaktsport bis hin zum Mannschaftssport - "wir haben gesehen, wie sehr uns das alles fehlt", so Bumeder. Umso schöner sei es, dass man nun Schritt für Schritt wieder zur Normalität zurückkehre. 2020 konnten nur in wenigen Disziplinen Meisterschaften ausgetragen werden, weshalb auch die Sportlerehrung kleiner ausgefallen war.