Im Film "Don't Look Up" entdecken zwei Astronomen, dass ein Asteroid die Erde zerstören wird, doch niemand hört zu. Im realen Leben macht eine NASA-Nachricht die Runde, dass im echten Weltall ein Asteroid auf die Erde zusteuert. Wir nehmen das mal ernst.

Am 6. Januar 2022 haben US-Forscher einen Asteroiden entdeckt mit dem Namen 2022 AE1, der auf die Erde zurast. Er ist groß genug, die Erdatmosphäre zu durchdringen und auf der Erde einzuschlagen - bereits Anfang Juli 2023. Damit steht er auf Platz eins der Liste für Objekte, die der Erde gefährlich werden könnten. Die Folgen wären katastrophal. Es wäre zwar kein Weltuntergang, aber eine Millionenstadt könnte ausgelöscht werden.

Zufälligerweise hat die NASA Ende 2021 ihre Software zur Überwachung potenziell gefährlicher Objekte erneuert, die nun viel schneller Einschlagswahrscheinlichkeiten berechnen kann. Wir werden aber keinen Weltuntergang im Sinne von "Don't Look Up" im realen Leben erfahren. Darüber berichtet auch der österreichische Astronom und Science-Blogger Florian Freistetter (Twitter: @astrodicticum).