Ein Welt-Genie wie Ludwig van Beethoven zu feiern, dafür ist es auch ein Jahr nach seinem 250. Geburtstag nicht zu spät. Dementsprechend wurde das große Konzert der von Christoph Lickleder organisierten Gedenkreihe an den Meister, das im letzten Jahr in der Befreiungshalle in Kelheim stattfinden sollte, vergangenen Samstag coronagemäß in der Dreifachturnhalle in Kelheim nachgeholt. Lickleder hatte das Nachholkonzert unter das Thema "Beethoven und die Freiheit" gesetzt.

Um es gleich vorwegzunehmen: Es war ein grandioser Musikabend, der die rund 300 Besucher zu langanhaltendem Schlussapplaus und stehenden Ovationen anstachelte. Zudem setzten die musikalischen Inhalte die Kraft des Freiheitsgedankens aus den Napoleonischen Befreiungskriegen in eine gut nachvollziehbare Relation zum heutigen friedfertigen Europa.