Weiterer Neuzugang Jonas Brunner wechselt zur DJK Vilzing

Noch steht Jonas Brunner (am Ball) für den FC Ingolstadt II in der Bayernliga Süd auf dem Feld. Ab kommender Spielzeit schnürt er seine Fußballschuhe für die DJK Vilzing. Foto: Lackovic/imago
Noch steht Jonas Brunner (am Ball) für den FC Ingolstadt II in der Bayernliga Süd auf dem Feld. Ab kommender Spielzeit schnürt er seine Fußballschuhe für die DJK Vilzing. Foto: Lackovic/imago

Im Lager des Fußball-Bayernligisten DJK Vilzing darf man sich auf ein weiteres hoffnungsvolles Nachwuchstalent freuen. Seit diesen Tagen steht fest, dass der 20-jährige Jonas Brunner von der U21 des FC Ingolstadt an den Huthgarten wechselt.

"Wir haben Jonas einige Male beobachtet, er hat gute Anlagen und ist körperlich sehr stabil - wir freuen uns sehr, dass der Transfer klappt. Jonas hat einen starken linken Fuß und ist auf der Außenbahn flexibel einsetzbar. Er hat auf jeden Fall das Zeug dazu, dass er bei uns seinen Weg geht", begrüßt Vilzing's Sportlicher Leiter Sepp Beller den 20-jährigen Niederbayern, der seit der U17 bei den Schanzern aktiv war, mit ordentlich Vorschusslorbeeren.

Luge soll Lücke auf Außenbahn schließen

Nach dem Abgang von André Luge bestand auf der Außenbahn Handlungsbedarf, mit dem Transfer konnte diese Lücke nun geschlossen werden. Brunner kam in der laufenden Saison bei der U21 des FC Ingolstadt bislang 23mal zum Einsatz, er unterschreibt in Vilzing einen Vertrag über zwei Jahre.

Nach Quirin Stiglbauer im Winter und Martin Kauschinger für den Sommer ist Brunner bereits der dritte externe U21-Spieler, der im Kader der Huthgartenkicker für die neue Spielzeit einen Platz erhält.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading