Weißenregen FFW beschließt Jubiläum

Mit der Niederlegung eines Blumengebindes gedachte die Feuerwehrführung des verstorbenen Ehrenvorsitzenden Ludwig Hackl im Beisein seiner Witwe Emka. Foto: Dachs

"Klein, aber fein" hatte die Freiwillige Feuerwehr Weißenregen als Motto für ihr 125. Gründungsfest gewählt. Ganz in diesem Sinn wurde am Sonntag auch der Festabschluss begangen.

Nach dem großen Festabend am 17. August wollten die Verantwortlichen der FFW Weißenregen einen kirchlichen Aspekt mit einem Gedenken für die verstorbenen und gefallenen Mitglieder, verbunden mit der Segnung des neu geschaffenen Ehrenbandes für die Fahne einbringen. Angeführt von der Blaskapelle Weißenregen, unter Leitung von Hans Ramsauer, zogen zahlreiche Aktive am Sonntag vom Dorfweiher zum Gotteshaus. Die Blaskapelle gestaltete auch den Gottesdienst mit. Bekannte Lieder aus der Schubertmesse ließen den Gottesdienst zu einem Erlebnis werden, dazu kam noch der festliche Marsch, der alljährlich beim Ausritt der Pfingstreiter erklingt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading