Wegfall der Inzidenzgrenze In Bayerns Stadien dürfen wieder mehr Zuschauer

In Bayern dürfen wieder mehr Zuschauer in die Stadien. Foto: Timm Schamberger/dpa

Ab sofort dürfen die bayerischen Stadien wieder bis zu 50 Prozent ausgelastet werden. Das teilte Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann am Freitag mit.

In Bayern dürfen ab sofort wieder mehr Zuschauer in die Stadien. Die Stadien dürfen bis zu 50 Prozent gefüllt sein. Bis zuletzt durften die bayerischen Stadien bis zu maximal 35 Prozent ausgelastet werden. Zudem steigt die Obergrenze von 20.000 auf 25.000 Zuschauer.

Eine weitere Einschränkung entfällt: Die Zuschauerzulassung ist künftig nicht mehr an die Inzidenz gekoppelt. Übertraf die Sieben-Tage-Inzidenz vor Ort den Wert von 35, durften nur noch maximal 1.500 Zuschauer ins Stadion. "Die neue inzidenzunabhängige Regelung gilt bereits im Vorgriff auf die anstehende Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die am Montag in Kraft treten soll", verkündete Herrmann.

Wie Herrmann mitteilte, kann die Zuschauerzanzahl mittels Ausnahmegenehmigung von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde statt bisher 35 Prozent bereits an diesem Wochenende bis zu 50 Prozent der Kapazität betragen, zum Beispiel bei Spielen der Fußball-Bundesliga. Der SSV Jahn Regensburg belässt es an diesem Wochenende noch bei 35 Prozent der Auslastung.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading