Wegen Salmonellen Edeka, Kaufland und Rewe rufen Eier zurück

In Eiern der Firma Sonnendorfer wurden Salmonellen festgestellt. (Symbolbild) Foto: dpa

Lebensmittelrückruf in Bayern: Bei Kontrollen wurden in den Eiern der Firma Sonnendorfer aus Inning am Holz Salmonellen festgestellt. Die Eier wurden im Freistaat über die Handelsketten Edeka, Kaufland und Rewe vertrieben. 

Betroffen sind laut dem Hersteller insgesamt sechs Artikel: 

  • Sonnendorfer Bodenhaltung 10er
  • Sonnendorfer Körndl Eier 10er
  • Die kleinen Feinen 10er
  • Sonnendorfer XL-Eier 6er
  • Sonnendorfer Frühstückseier 6er
  • Rewe Regional 6er

Die betroffenen Eier tragen das Mindesthaltbarkeitsdatum 22.7.2019 und die Printnummern 2-DE-0910891 und 2-DE-0910892. Vom Verzehr wird dringend abgeraten. Sonnendorfer hat bereits reagiert und die betroffenen Eier aus dem Verkauf genommen. Kunden, die die Eier bereits gekauft haben, können sie auch ohne Vorlage des Kassenbons zurückgeben. 

Eine Salmonellen-Erkrankung kann sich innerhalb weniger Tage mit Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen äußern. Bei Kleinkindern, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem können sich auch schwere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die die Eier verzehrt haben und danach schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading