Wegen Räumung im Landkreis Passau 44-Jähriger verschanzt sich in Wohnung

Bei einem Einsatz wurden Polizisten am Mittwoch angegriffen. (Symbolbild) Foto: dpa

Bei einer Wohnungsräumung im Landkreis Passau griff der Bewohner am Mittwoch zwei Polizisten an.

Beamte der Polizeiinspektion Passau begleiteten am Mittwoch eine Gerichtsvollzieherin bei der Zwangsräumung einer Wohnung in Salzweg. Der 44-jährige Bewohner verschanzte sich daraufhin in seiner Wohnung und weigerte sich, sie zu verlassen. Als die Polizisten die Wohnung betreten hatten, ging der Bewohner auf die Beamten los. Der 44-Jährige konnte dann trotz heftiger Gegenwehr unter Kontrolle gebracht werden, dabei verletzten sich jedoch beide Beamte leicht.

Auf der Dienststelle leistete der Bewohner dann erneut Widerstand gegen die Beamten und versuchte mehrfach, sie zu treten. Gegen den erheblich alkoholsierten Mann wurde ein Strafverfahren wegen diverser Delikte, unter anderem tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung sowie Beleidigung eingeleitet. Er verbrachte die Nacht in der Arrestzelle, über seinen weiteren Verbleib wird heute im Verlauf des Vormittags entschieden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading