Wegen Parkticket Betrunkener bedroht zwei 19-Jährige mit Waffe

Mit einer Schreckschusswaffe bedrohte ein 49-Jähriger in der Nacht zum Dienstag zwei 19-Jährige in einem Parkhaus (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Betrunkener hat am Dienstag in Freising zwei Männer massiv mit einer Waffe bedroht. Der Grund: Die beiden sollten sein Parkticket bezahlen.

Um 2.45 Uhr morgens trafen die zwei 19-Jährigen an einem Parkscheinautomaten in dem Parkhaus an der Dr.-von-Daller-Straße auf einen sichtlich betrunkenen Mann. Dieser trug laut Polizei eine Schusswaffe bei sich und forderte die beiden Männer dazu auf, sein Parkticket zu bezahlen. Als die beiden sahen, dass der ihnen bis dahin Unbekannte eine Waffe dabei hatte, gehorchten sie ihm und zahlten sein Ticket. 

Doch das allein reichte dem Betrunkenen nicht. Er befahl den beiden außerdem, sich in ein Auto zu setzen, das er zuvor anscheinend bereits benutzt hatte. Dabei richtete er unter massiven Drohungen mehrmals die Waffe auf die 19-Jährigen. Denen gelang jedoch in einem günstigen Moment die Flucht. 

Noch in der Nacht übernahm die Polizei in Freising die Ermittlungen. Schnell hatten sie einen 49-Jährigen im Verdacht, der als Schaustellergehilfe auf dem Freisinger Volksfest arbeitet. Diesen nahmen die Beamten noch am Dienstagnachmittag vorläufig fest. Die vermutliche Tatwaffe, eine Schreckschusspistole beschlagnahmte die Polizei ebenfalls. Die Staatsanwaltschaft Landshut stellte einen Antrag auf Haftbefehle gegen den Mann aus Rheinland Pfalz. Er soll noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading