Wegen neuer Corona-Regeln Doch keine verschärfte Allgemeinverfügung für Passau

Doch keine verschärften Corona-Regeln für Passau. Foto: zema

Eine Meldung, wonach die Stadt Passau ab Mittwoch die Corona-Regeln für Reiserückkehrer verschärfen würde, schlug zunächst hohe Wellen. Wenige Stunden später ruderte man jedoch zurück. Der Grund: Die neuen Corona-Maßnahmen, die von der Bayerischen Staatsregierung am frühen Nachmittag verkündet wurden.

Zunächst hatte es geheißen, ungeimpfte Reiserückkehrer nach Passau müssten automatisch in eine zweiwöchige Quarantäne. Unabhängig davon, aus welchem Land sie zurückkehren. Auch ein negativer Test hätte dann nichts mehr gebracht. Wenige Stunden später war das aber bereits wieder Schnee von gestern. Dann nämlich gab die Bayerische Staatsregierung auf einer Pressekonferenz die neu beschlossenen Corona-Maßnahmen bekannt.

Was jetzt für ganz Bayern gilt, lesen Sie hier: Diese Corona-Regeln gelten ab Donnerstag in Bayern

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading