Wegen der Pandemie Stadt Cham bietet ab sofort Einkaufsdienst

Die Stadt Cham hilft beim Einkaufen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Zur Abmilderung der Folgen der Corona-Krise für ältere und hilfsbedürftige Mitbürger hat die Stadt Cham beschlossen, ab sofort bis auf Weiteres einen Einkaufsdienst einzurichten.

Berechtigt zur Teilnahme sind Personen mit Hauptwohnsitz in Cham (die Lieferadresse muss Cham sein) ab 70 Jahren, bei Personen mit erheblich geschwächtem Immunsystem auch unter 70 Jahren, die keine sonstigen Möglichkeiten, etwa durch Angehörige, haben, ihre Einkäufe zu erledigen.

Ausgeliefert werden können Lebensmittel (keine Getränkekästen) und Drogerieartikel sowie Apothekenware. Die Abwicklung erfolgt berührungslos: Einfach unter der Telefonnummer der Tourist-Info, 0 99 71 / 85 79-4 10 einen Einkaufstermin vereinbaren, eine Einkaufsliste zusammen mit ausreichend Bargeld in einen Briefumschlag stecken und vor die Wohnungs- oder Haustür legen, sobald das erste Mal an der Wohnungs- oder Haustür geläutet wurde. Die Waren werden zusammen mit dem Wechselgeld danach wieder an der Wohnungs- oder Haustür abgestellt.

Die Tourist-Info ist bis auf weiteres von Montag bis Donnerstag telefonisch erreichbar zwischen 8 und 12 Uhr und zwischen 13 und 16 Uhr, am Freitag nur von 8 bis 12 Uhr. Vereinbarte Einkäufe werden in dieser Zeit abgewickelt.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading