Wegen Ausbau der A3 Fuß- und Radweg in Regensburg ab Montag gesperrt

Vom 14. September bis 10. Oktober ist der Fuß- und Radweg der Max-Planck-Straße unterhalb der A3 zwischen der Robert-Bosch-Straße und der Leibnizstraße in Regensburg gesperrt. (Symbolbild) Foto: Jan Woitas/zb/dpa

Der Ausbau der Autobahn A3 bei Regensburg schreitet voran. Aus diesem Grund kommt es immer wieder zu Straßensperrungen. Ab kommenden Montag ist es wieder so weit. Dann ist der Fuß- und Radweg entlang der Max-Planck-Straße/B15 betroffen. 

Vom 14. September bis voraussichtlich 10. Oktober ist der Fuß- und Radweg der Max-Planck-Straße unterhalb der A3 zwischen der Robert-Bosch-Straße und der Leibnizstraße gesperrt. Grund für die Sperrung ist der Bau von Entwässerungsanlagen für die neue Autobahnbrücke über die Max-Planck-Straße entlang des Fuß- und Radwegs. Zeitgleich werden Arbeiten an den Böschungen der neuen Brücke im Bereich des Geh- und Radwegs durchgeführt. Die Arbeiten sind für die Fertigstellung der neuen Brücke nach fast zweijähriger Bauzeit im November 2020 notwendig.

Das sind die Umleitungen

Fußgänger und Radfahrer werden vom 14. September bis zum 10. Oktober über die Robert-Bosch-Straße, die Junkersstraße und die Leibnizstraße umgeleitet. Während dieser Zeit ist die A3-Unterführung der Junkersstraße aus Sicherheitsgründen für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dieser wird wiederum über die Max-Planck-Straße umgeleitet. Die A3-Unterführung der Junkersstraße ist zu schmal, um allen Verkehrsarten zur Verfügung zu stehen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading