Wechsel in die Schweiz Zuspielerin Dana Schmit kehrt NawaRo den Rücken

Dana Schmit wechselt in die erste schweizerische Liga. Foto: fotostyle-schindler.de

Der dritte Abgang von NawaRo Straubing steht fest. Nach Julia Wenzel und Frauke Neuhaus verlässt auch Stamm-Zuspielerin Dana Schmit die Straubinger.

Überraschender Wechsel bei NawaRo Straubing! Stammzuspielerin Dana Schmit verlässt NawaRo Straubing. Der Verein muss sich damit auf die Suche nach einer neuen Zuspielerin machen, denn aktuell haben sie mit Lisanne Meis nur eine im Kader. Schmit will den nächsten Schritt machen und wechselt in die erste schweizerische Liga zu Volley Lugano. Schmit hatte NawaRo als Stammzuspielerin erst zum Aufstieg in die Bundesliga geführt und konnte in der vergangenen Saison den Klassenerhalt feiern.

„Ich wollte als Spielerin wachsen. Als das Angebot aus der Schweiz kam, hat mich das Konzept überzeugt, auf internationalem Boden zu spielen. Dort wird ein ganz neues Team aufgebaut und der Trainer hat diesselbe Philosophie wie ich“, sagt Schmit gegenüber idowa. "Dennoch bin ich NawaRo sehr dankbar, dass ich mich hier in den vergangenen beiden Jahren Zuhause fühlen durfte."

Der Verein hat mit dem Abgang nicht gerechnet. „Nach den Gesprächen bisher hatten wir einen Wechsel nicht erwartet. Das kommt jetzt schon etwas plötzlich“, erklärt NawaRo-Managerin Ingrid Senft. Dennoch wünscht man ihr alles Gute. „Aber wir haben schon einige gute Gespräche geführt und sind ganz zuversichtlich, dass wir Dana adäquat ersetzen können. Ihr selbst wünschen wir für die Zukunft alles Gute, hoffen, dass sie sich in der Schweiz tatsächlich weiterentwickeln kann. Und wer weiß, vielleicht kreuzen sich unsere Wege in Zukunft einmal wieder.“

 

Idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos