Web-Tipp Rezepte des Grauens bei "Worst of Chefkoch"

Nicht nur im Netz sorgen Lukas Diestel (links) und Jonathan Löffelbein mit „Worst of Chefkoch“ für Lacher. Sie haben auch eine eigene Liveshow. Foto: Christina Storz/dpa

Seit 2017 sammeln Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein auf ihrem Blog die schrecklichsten Kochideen aller Zeiten.

Dass man auf www.chefkoch.de einige sehr leckere Gerichte findet, steht außer Frage. Und auch zur Inspiration, wenn der Kühlschrank so gut wie leer ist, ist Chefkoch perfekt. Doch es gibt noch eine andere Seite der Online-Community, eine dunkle, erschreckende, die selbst auf nüchternen Magen Übelkeit verursacht. „Bratwursttorte“ ist da zu finden, oder der „Nufleika“-Toast, der mit Nutella, Fleischwurst und Käse gefüllt ist. Rezepte dieser Sorte sammeln die beiden Kölner Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein und stellen sie auf ihren Blog „Worst of Chefkoch“ („Das Schlimmste von Chefkoch“) – natürlich nicht ohne passende und freche Kommentare.

Die Idee zu ihrem Blog kam den beiden 2017 nach einer durchzechten Nacht an der Theke. Jetzt, knapp zwei Jahre später, haben sie 170 000 Follower, ein eigenes Buch und eine Liveshow, in der sie die Gruselrezepte nachkochen. 320 davon stehen mittlerweile auf dem Blog. Damit sie auf kein Fake-Rezept hereinfallen, das vielleicht jemand bewusst hochgeladen hat, um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, nehmen Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein nur Rezepte in ihren Blog, die vor dem Jahr 2017 bei Chefkoch erschienen sind. Wichtig ist den beiden auch, dass sie nicht die Erfinder von „Nufleika“-Toast und Co. durch den Kakao ziehen. Viel mehr gehe es ihnen darum, Foodblogs und Influencern den Spiegel vorzuhalten. Einen ersten Schritt in die Richtung haben Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein schon geschafft. „Worst of Chefkoch“ wurde als Foodblog des Jahres 2017 ausgezeichnet.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos