Was beim letzten Festspiel keiner sah Freundin statt Ritterin

Im Kostüm der Ritterin steckte in der letzten Aufführung kurzzeitig Sarah Gebhard, Andreas Scheuers Freundin im echten Leben. Foto: Th. Linsmeier

Bei der letzten Drachenstich-Aufführung bauen die Darsteller bekanntlich kleine Späße ein. Vor den Augen der zahlreichen Zuschauer versteckt hat sich dabei noch etwas abgespielt: Zu Beginn tauschen normalerweise die Ritterin und Drachentöter Udo zwei Ketten, die ihre beiden Leben symbolisieren sollen, aus.

Da das Ganze aber hinter einem Vorhang geschieht, hat man am Sonntagabend nicht gesehen, dass es diesmal nicht Ritterin Tina Pohmer war. Heraus kam nämlich Sarah Gebhard, die Freundin von Ritter Andreas Scheuer.

Eine schöne Überraschung, von der die über 1.500 Zuschauer nichts merkten. Jedoch wurde diese Szene hinter den Kulissen auf einem Video festgehalten.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading