Wartenberg Maßnahmen nach Hangrutsch beschlossen

Franz Ganslmaier vom Bauhof zeigt den Riss. Foto: bs

Von der öffentlichen Marktratssitzung am Mittwochabend war nur über einen Tagesordnungspunkt zu berichten: Dritter Bürgermeister Christian Pröbst hatte eine Feststellungsklage eingereicht, um die Rechte des Marktes zu wahren, was den Hangrutsch im Bereich des Bründlhofs betrifft.

Dort hatte die Marktgemeinde für das Baugebiet eine Wendeplatte erstellt. Die musste wegen eines Hangrutsches teilweise gesperrt werden. Als Ursache hierfür wurden Abgrabungen eines Anliegers genannt. Es wurden nun vier Verfahren zur Hangsicherung geprüft und letztlich eine Pfahlblockkonstruktion beschlossen. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading