Wartenberg CSU ist der große Sieger

Der noch amtierende Bürgermeister Manfred Ranft (3. v. r.) mit der glücklichen Familie Pröbst und seinem Nachfolger Christian Pröbst. Foto: bs

Höchst spannend verlief die Kommunalwahl, nachdem der bisherige Bürgermeister Manfred Ranft (FWG) nicht mehr kandierte, sechs Kandidaten um die Nachfolge antraten und sich die Zahl der Markträte aufgrund der Einwohnerzahl von 16 auf 20 erhöhte.

Zur großen Überraschung schaffte Christian Pröbst (CSU) bereits im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit und die CSU erreichte zudem neun Sitze. Damit ist die CSU der große Wahlsieger, stellte sie doch bisher fünf Markträte.

Auf die neu gegründete Partei der Grünen entfielen drei Sitze. Die Freien Wähler (FWG) sind der Verlierer, denn sie stellten bisher sechs Markträte und den Bürgermeister und müssen sich nun mit drei Markträten begnügen. Auch die Neue Mitte musste Federn lassen und hat mit nunmehr zwei Sitzen einen weniger als bisher. Das gleiche gilt für die SPD, die statt drei nun nur noch zwei Sitze hat. Die FDP konnte ihren einzigen Marktratssitz verteidigen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading