Den Anwohnern des Kirchfelds und der Unteren Hauptstraße in Wang ist jetzt der Kragen geplatzt. Sie haben sich wegen der Sperrung des Ligeder Bergs an das Straßenbauamt Freising, die Untere Naturschutzbehörde, an die Deutsche Bahn, an die Bürgermeister Hans Eichinger und Markus Stöber gewandt, ihre Stellungnahme aber auch an Bündnis 90 / Die Grünen, Bund Naturschutz und Zeitungsredaktionen verschickt.

Wolfgang van Thiel sagt, er habe aus beruflichen Gründen schon in mehreren Ländern gewohnt, habe in Irland an Bauprojekten gearbeitet wie Straßenbau und Schienenverlegung in Torffeldern, aber so etwas wie hier habe er noch nicht erlebt. Thiel spricht von "Aktionismus, Unvermögen und Ignoranz".

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. März 2018.