Am Montagvormittag gegen 9.10 Uhr wurde die Polizei wegen eines Lastwagens informiert, der sich in der Bahnunterführung in Walpertskirchen verkeilt hätte. Vor Ort stellte die eingesetzte Polizeistreife fest, dass ein 28-jähriger Kraftfahrer aus dem Raum Freyung mit seinem Gespann auf der Hauptstraße in Fahrtrichtung Lengdorf unterwegs gewesen war. Der Anhänger war beladen mit einem Hydraulikbagger. Als das Gespann die Unterführung der Bahnstrecke durchfuhr, verkeilte sich der Baggerarm mit der Decke der Unterführung, es ging weder vor, noch zurück. Mithilfe der Feuerwehren aus Altenderding und Walpertskirchen gelang es dann, das Gespann aus seiner Misere zu befreien. Die Wehren kümmerten sich auch gleich um die Reinigung der Fahrbahn und Beseitigung des ausgelaufenen Hydrauliköls. Der Bahnverkehr musste für circa eine Stunde gesperrt werden. Dann gab der Notfallmanager der Deutschen Bahn die Strecke wieder frei.