Wallerfing Der Herr der Bonsais

Seinen Lieblingsbonsai hat sich Xaver Winnerl auf die Schulter tätowieren lassen. Foto: Schmid

Um die 80 Bonsais hat Xaver Winnerl in seinem Garten stehen. Der 68-Jährige hat sich einen Miniatur-Wald geschaffen, den er mit viel Liebe hegt und pflegt. Auch in seiner Holzwerkstatt ist er eifrig am Basteln: Dort entstehen Türschilder, Baumstamm-Dekos, geschnitzte Eulen oder Igel.

"Ein richtiger Japan-Garten ist es nicht. Dazu ist alle zu sehr zusammengewürfelt", meint Xaver Winnerl. Der erste Hingucker steht schon in der Einfahrt: ein versteinerter Baumstamm. "Der ist mehrere Millionen Jahre alt. Ich hab' ihn in einer Kiesgrube gefunden. Hat mir gleich gefallen." Daneben lädt ein kleiner Teich mit Kois zum Verweilen ein. Zwei große, 14-jährige Exemplar und Hunderte kleine Fische tummeln sich darin. "Manchmal treibt sich eine Ringelnatter hier herum. Sie hat schon etliche Fische erwischt", erzählt Ingrid Winnerl. "Das ist halt die Natur. Die gehört zum Garten einfach dazu." Sie und ihr Mann beobachten das grazile Reptil gerne, wenn sich die Gelegenheit ergibt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 10. September 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 10. September 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading