Seit bereits zehn Jahren touren sieben Landfrauen aus allen Regierungsbezirken in einem Oldtimerbus durch Bayern. Das Ziel ist jeweils der Hof der einzelnen Teilnehmerinnen und dort werden die Bäuerinnen von der Hofherrin bekocht. Begleitet werden sie von einem Team des Bayerischen Rundfunks und das Ergebnis der Ereignisse und Kochkünste wird dann im Erfolgsformat der "Landfrauenküche" im Fernsehen serviert.

Zudem ist es ein Wettbewerb, denn die Menüs werden von den jeweils anderen bewertet, um am Ende einen Sieger zu ermitteln. Die Niederbayerische Vertreterin war in 2018 Sonja Schreiber. Mit ihrem Mann bewirtschaftet sie in Sicking einen Alpakahof und beim diesjährigen Landfrauentag in Wallerdorf war die gut gelaunte Bäuerin auch dabei. Gerne berichtete sie den anderen Landfrauen von ihren Erfahrungen mit ihren Kolleginnen aus den anderen bayerischen Bezirken und die vom Kochen vor der Kamera. Die zahlreich anwesenden Landfrauen spitzten beim Blick hinter die Kulissen gespannt die Ohren, denn viele von ihnen sind treue Zuschauer der Erfolgssendung des Bayerischen Fernsehens.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. Januar 2019.