Waldmünchen Trauer um Rektorin a.D. Rosemarie Robl

Rosemarie Robl. Foto: Redaktion Waldmünchen

Rosemarie Robl, die frühere Rektorin der Grundschule Waldmünchen, ist tot. Sie starb an ihrem 81. Geburtstag am vergangenen Samstag.

Rosemarie Robl, geborene Trägler, erblickte am 17. März 1937 in Waldmünchen das Licht der Welt. 1957 legte sie an der Oberrealschule Cham das Abitur ab. Anschließend besuchte sie das Institut für Lehrerfortbildung und die Pädagogische Hochschule in Regensburg. Von 1959 bis 1962 war sie Lehramtsanwärterin in Waldmünchen.

Danach unterrichtete sie als Lehrerin an der Volksschule Grafenkirchen, bevor sie 1970 an die Volksschule Schönthal versetzt wurde. 1972 kehrte sie als Oberlehrerin an den Dienstort Waldmünchen zurück. 1981 wurde sie zur Hauptlehrerin befördert. Mit Wirkung zum 1. August 1984 übernahm sie als Rektorin die Leitung der Grundschule Waldmünchen. Dieses Amt hatte sie bis zum Eintritt in den Ruhestand am 31. Juli 2001 insgesamt 17 Jahre lang inne.

Um Rosemarie Robl trauern ihr Ehemann und ihre Tochter mit Familie. Der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung findet am Samstag, 24. März, um 10 Uhr in der Stadtpfarrkirche Waldmünchen statt.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading