Versuchte Vergewaltigung und räuberische Erpressung: Dafür muss sich seit Dienstag ein 25-jähriger irakischer Staatsangehöriger, der als anerkannter Flüchtling zuletzt in Cham lebte, vor dem Landgericht Regensburg verantworten.

Die Staatsanwaltschaft legt ihm versuchte besonders schwere räuberische Erpressung mit versuchter Vergewaltigung in zwei Fällen, sowie Vergewaltigung mit Erpressung zur Last. Für den Prozess sind drei Verhandlungstage angesetzt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Februar 2019.