Auch dieses Jahr haben die Verantwortlichen eifrig an einem abwechslungsreichen Ferienprogramm für die Jüngsten gebastelt und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ob eher sportlich ambitioniert, mehr wissbegierig, kreativ oder kulturell interessiert, das Kinderfreizeitprogramm bietet ein breitgefächertes Angebot, wie Bürgermeister Markus Ackermann bei der Vorstellung des diesjährigen Heftes betonte.

Er begrüßte hierzu Waldmünchens Kooperationspartner, seinen Kollegen aus Neukirchen beim Hl. Blut Markus Müller, Uwe Neumann und Marion Beer von der Tourist-Info Furth im Wald sowie Melanie Gruber und Sigrid Frei von der Tourist-Info Waldmünchen. Ackermann machte keinen Hehl daraus, dass ihn das gemeinsame Projekt der Urlaubsregion "Bayerischer Wald ganz oben" mit Freude und Stolz erfüllt. Das hochinteressante und facettenreiche Programm richtet sich an alle Kinder, an Einheimische und Urlauber. Zehn Kommunen sind an dem diesjährigen attraktiven Angebot beteiligt und bieten qualitativ Hochwertiges, welches vielseitige Wünsche und Interessen abdeckt. Als wichtige Säule bezeichnet Waldmünchens Rathauschef die Ehrenamtlichen. Ohne deren Engagement, Wissen, Fähigkeiten und nicht zuletzt ohne deren Bereitschaft zum Mitwirken wäre ein so abwechslungsreiches Programm nicht möglich.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 08. Februar 2019.