Der Bau der Kindertagesstätte bei der Grundschule schreitet voran. Über den aktuellen Stand des Projekts mit derzeit geschätzten Gesamtkosten von circa 2,3 Millionen Euro informierte das Architekturbüro Aumann und Bauernfeind am Dienstag den Stadtrat.

Im Obergeschoss der Grundschule ist bereits eine Kindergartengruppe ausgelagert. Da die Stadt zusätzliche Kita-Plätze braucht, wird angebaut - auf einer bisher nicht genutzten Wiese neben der Grundschule. Vorgesehen sind eine weitere Kindergarten- und eine Krippengruppe. Die Erweiterung soll direkt an die bestehende Kindergarten-Gruppe in der Grundschule anschließen, erläuterte Elisabeth Aumann-Bierl die Aufgabenstellung. Geplant ist ein einfacher Kubus mit farbigen Ecken in Grün - eine lebendige Farbe, aber weder aggressiv noch langweilig, so die Architektin. Auch innen soll diese Farbe aufgegriffen werden. Zudem soll "etwas Natur reingebracht werden", unter anderem mit Holzbelag und Pflanztrog.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 04. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.