Luftbeobachtung angeordnet Waldbrandgefahr: Kontrollflüge über Ostbayern

, aktualisiert am 29.07.2020 - 15:57 Uhr
Wegen der aktuellen Waldbrandgefahr hat die Regierung von Niederbayern Beobachtungsflüge über dem Bayerischen Wald beschlossen. Foto: Archiv Viechtacher Anzeiger

Die anhaltende Trockenheit und die damit verbundene Waldbrandgefahr bereitet den Regierungsbehörden in Niederbayern und in der Oberpfalz Kopfzerbrechen. Deshalb werden vom 31. Juli bis einschließlich 3. August Beobachtungsflüge über dem Bayerischen Wald und anderen Waldgebieten der Region durchgeführt. 

Diese Entscheidung trafen die Regierungen im Einvernehmen mit den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Regen und Landshut. Die Wetterentwicklung wird weiterhin täglich beobachtet und aktuell beurteilt. Im Raum Regensburg ist zwischenzeitlich die höchste Gefahrenstufe (Stufe 5, Waldbrandgefahrenindex des DWD) erreicht. Es werden die Flugrouten Oberpfalz-Nord, Oberpfalz-Ost, Oberpfalz-Mitte und Oberpfalz-West kontrolliert. 

Die vorbeugende Luftbeobachtung findet in den Nachmittagsstunden zu den höchsten Gefährdungszeiten statt, in der Oberpfalz zusätzlich am frühen Abend.

Die Flugrouten:

Flugroute B

Arnbruck-Zellertal - Wiesenfelden - Gotteszell - Vilshofen -Pocking - Salzweg - Untergriesbach - Altreichenau-Mauth- Zwiesel - Arnbruck-Zellertal

Flugroute B 1

Arnbruck-Zellertal - Wiesenfelden - Gotteszell - Regen -Perlesreut - Vilshofen - Pocking - Salzweg - Untergriesbach-Altreichenau - Mauth - Zwiesel - Arnbruck-Zellertal

Flugroute Oberpfalz-Nord (Stützpunkt Weiden-Latsch)

Flugplatz Weiden-Latsch – Moosbach – Plößberg – Rosall – Wernersreuth – Kemnath – Pressath – Flugplatz Weiden-Latsch

Flugroute Oberpfalz-Ost (Stützpunkt Cham-Janahof)

Flugplatz Cham-Janahof – Nittenau – Maxhütte-Haidhof – bis A 93 – Scheuchenberg (Wörth a.d. Donau) – Falkenstein – Bad Kötzting – Kaitersberg – Lam – Furth im Wald – Cham - Janahof

Flugroute Oberpfalz-Mitte (Stützpunkt Schmidgaden)

Flugplatz Schmidgaden – Wolfsbach – Hausen – Illschwang – Kleinfalz – Irlbach – Weiherhammer – Oberviechtach- Rötz – Bruck i.d. Opf – Klardorf – Neukirchen – Flugplatz – Schmidgaden

Flugroute Oberpfalz-West (Stützpunkt Regenstauf – Oberhub)

Flugplatz Regenstauf (Oberhub) – Parsberg – Dietkirchen – Pettenhofen – Neumarkt i.d. Opf – Berching – Dietfurt – Riedenburg – Kelheim – Bad Abbach – Obertraubling – Flugplatz Regenstauf

Flugroute Oberpfalz-West (Stützpunkt Neumarkt i.d.Opf)

Flugplatz Neumarkt i.d. Opf – Berching – Dietfurt – Riedenburg – Kelheim – Bad Abbach – Obertraubling – Regenstauf – Parsberg – Dietkirchen – Pettehofen – Flugplatz Neumarkt i.d. Opf

Die Anordnung der Regierung wird von den betroffenen Landratsämtern umgesetzt. Sie teilen ausgebildete Luftbeobachter zur Begleitung der Flüge ein. Die Stützpunktleiter der Luftrettungsstaffel Bayern sorgen für die Einteilung der ehrenamtlichen Piloten. Die Regierung appelliert dringend, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen. Besondere Warnhinweise gelten auch für Waldbesitzer, Jäger und alle Personen, die mit Waldarbeiten beschäftigt sind: kein offenes Feuer im Wald oder in einer Entfernung von weniger als 100 Metern.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading