Die rund 400 Jahre alte Gerichtslinde beim Lindenwirt in Ergolding im Landkreis Landshut wurde am Donnerstag gefällt. Damit verlor die Marktgemeinde ihr Wahrzeichen mitten im alten Ortskern. 

Wie Bürgermeister Andreas Strauß in einem Gespräch mit unserer Zeitung sagte, bewegt die Fällung viele Bürger emotional. Doch die Gerichtslinde musste verschwinden, weil die Übernahme der Verantwortung für die Verkehrssicherheit seitens der Marktgemeinde viel zu groß sei. Ein Gutachten bestätigt das.

Was mit dem gefällten Baum passiert, wird noch geklärt. Auf jeden Fall soll er in das Eigentum der Marktgemeinde Ergolding übergehen, damit für ihn eine sinnvolle Verwendung gefunden werden kann.