Florian Oßner hat es wieder geschafft: Der 41-jährige CSU-Politiker aus dem Markt Velden vertritt auch in den nächsten vier Jahren den Wahlkreis 228 Landshut-Kelheim im Deutschen Bundestag. Mit 36,4 Prozent hat er zwar sein bislang schlechtestes Ergebnis erzielt und gegenüber 2017 (39,59 Prozent) weitere gut drei Prozent eingebüßt - aber dennoch die mit Abstand meisten Erststimmen auf sich vereinigen und seine zwölf Herausforderer deutlich auf Distanz halten können.

Um den zweiten Platz hinter Oßner lieferten sich am Wahlabend gleich vier Mitbewerber ein Kopf-an-Kopf-Rennen.