Waffenfund in Passau Polizei stellt Waffenarsenal sicher

Die sichergestellten Waffen. Foto: PI Passau

Ein Streit an der Passauer Rodelwiese förderte am Montagabend ein größeres Waffenarsenal zutage. Mehr als 30 Hieb- und Schusswaffen wurden sichergestellt. 

Laut Polizeibericht waren die Beamten eigentlich wegen einer körperlichen Auseinandersetzung gerufen worden. Ein 36-jähriger Mann und eine 47-jährige Frau waren gegen 19.15 Uhr in Streit geraten und beschuldigten sich beide gegenseitig, den anderen geschlagen zu haben. Beide Streithähne waren völlig betrunken, ein Test ergab bei ihnen jeweils einen Wert jenseits der vier Promille. Bei der Anzeigenaufnahme in der Wohnung des 36-Jährigen stellten die Beamten dann auch noch mehrere Waffen fest. Insgesamt handelte es sich um etwa 30 bis 40 Hieb- und Schusswaffen. Einige waren erlaubnisfrei, andere aber erlaubnispflichtig. Die Beamten stellten die Waffen sicher, den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen waffenrechtlicher Verstöße. Zudem müssen sich beide wegen Körperverletzung beantworten. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading