Andreas Aichinger ist stellvertretender Landrat des Landkreises Straubing-Bogen, Vorsitzender des CSU-Ortsverbandes Sankt Englmar, Gstanzlsänger - und immer darauf bedacht, die Heimatregion zu unterstützen. Zusammen mit Bürgermeister Anton Piermeier und den Gemeinderäten Lukas Troiber und Maria Schötz hat er die Internet-Aktion "#zumwirthoitn" in den Landkreis gebracht. Was es damit auf sich hat, erzählt er im Interview.

Herr Aichinger, Sie sind Mit-Initiator der Aktion "#zumwirthoitn". Wie funktioniert sie?

Andreas Aichinger: Man nominiert auf Facebook drei Leute. Die haben dann drei Tage Zeit, sich Essen zum Mitnehmen zu holen, ein Foto damit hochzuladen und wieder drei Leute zu markieren. Das geht auch auf Instagram und funktioniert wie ein Schneeballsystem.

Was ist der Hintergedanke dabei?

Aichinger: Für die Wirte ist die Corona-Pandemie mit dem zweiten Lockdown eine schwierige Zeit. Die Aktion soll die Leute zum Mitmachen animieren, sodass sich möglichst viele beim Wirt Essen zum Mitnehmen holen. (...)