Zwischen Freitag, 16. April, 11.45 Uhr, und Montag, 12.45 Uhr, versuchten ein oder mehrere bisher unbekannte Täter in den Maschinenraum eines Arbeitsschiffes, das auf der Donau im Bereich des Schleusenvorhafens bei Geisling ankerte, einzubrechen. Dabei wurde mit massiver Gewalt versucht, die Verschluss- und Sicherungsvorrichtungen aufzuhebeln, was jedoch misslang. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Die Wasserschutzpolizeigruppe der VPI Regensburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer 0941 / 506-2921 um Hinweise.