Zu mehreren Unfällen kam es am Montag, 31. Dezember am Autobahnkreuz Regensburg. Um 6.20 Uhr kam eine 29-Jährige mit ihrem Auto in der Überleitung von der A 3 Richtung Nürnberg auf die A 93 Richtung Hof ins Schleudern und prallte in die Schutzplanke. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Um 11.05 Uhr kam ein 18-Jähriger in der selben Überleitung ins Schleudern. Er prallte in der Folge ebenfalls in die Schutzplanke. Dabei wurden vier Schutzplankenfelder beschädigt. Der Sachschaden bläuft sich auf gut 2.000Euro. Zwischen 14.15 Uhr und 14.30 Uhr ereigneten sich fast zeitgleich drei Unfälle. In der Überleitung von der A 3 Richtung Nürnberg auf die A 93 Richtung München geriet ein 24-Jähriger nach rechts ins Bankett und touchierte dabei die Schutzplanke - Sachschaden 1.400 Euro. Ebenfalls in diesem Bereich prallte eine 48-Jährige mit ihrem Auto in die Schutzplanke - Sachschaden 2.200 Euro. Gut 3.000 Euro Sachschaden verursachte eine 24-Jährige, die in der Überleitung von der A 3 Richtung Nürnberg auf die A 93 Richtung Hof auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geriet, nach links abkam und in die Schutzplanke prallte.