Am Samstag gegen 17.45 Uhr übersah ein auf der linken Fahrspur fahrender 49-jähriger Pkw-Fahrer auf der A3 in Fahrtrichtung Passau, auf Höhe der Ausfahrt Regensburg-Universität, das Stauende und fuhr auf das vor ihm befindliche Auto auf. Dieser wurde durch den Anstoß noch auf ein davor befindliches Auto aufgeschoben. Glücklicherweise wurde hierbei niemand verletzt. Die linke Fahrspur war für etwa 10 bis 15 Minuten blockiert. An den drei Fahrzeugen, die noch fahrbereit waren, entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro.