Am Dienstag gegen 18:25 Uhr kam ein 56-jähriger Fordfahrer aus dem Landkreis Landshut kurz nach der Anschlussstelle Nittendorf in Fahrtrichtung Regensburg aufgrund Aquaplaning ins Schleudern und prallte dort in die rechte Schutzplanke. Von dort wurde er wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kollidierte mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden anderen Ford. Die Fahrbahn musste zur Bergung kurzfristig komplett gesperrt werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. An den Fahrzeugen entstand Gesamtschaden von etwa 16.000 Euro.