VPI Passau Zwei Auffahrunfälle innerhalb weniger Minuten auf der A3

Lesen Sie hier Meldungen der VPI Passau. (Symbolbild) Foto: Mathias Adam/dpa

Ein 55-jähriger Lastwagenfahrer ist am frühen Donnerstagmorgen auf der A3 in Richtung Österreich gefahren. Zwischen den Anschlussstellen Iggensbach und Garham musste der 55-Jährige auf der rechten Fahrspur anhalten, was ein nachfolgender 23-jähriger Autofahrer offensichtlich zu spät bemerkte und auffuhr, wie die Polizei mitteilte. Der 23-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 55.000 Euro.

Nur wenige Minuten zuvor hat ein 18-jähriger Kleintransporter-Fahrer an fast gleicher Stelle das im „Stop and Go Verkehr“ fahrende Auto eines 42-Jährigen übersehen. Der Schaden  liegt bei rund 4.000 Euro. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt und konnten weiterfahren.

Auf der nächsten Seite finden Sie eine weitere Meldung der VPI Passau

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading