Am Donnerstagabend hat ein 50-jähriger Lastwagenfahrer auf der A3 beim Einfahren in die Autobahnrastanlage Donautal/Ost einen Sattelzug gestreift und beschädigt. Durch die Kollision wurde der darin schlafende Fahrer wach, stieg aus und lief dem Verursacher hinterher, um ihn auf den Unfall aufmerksam zu machen. Aufgrund Straßenglätte kam er zu Sturz und verletzte sich dabei so schwer, dass er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Nach ersten Einschätzungen der Verkehrspolizei Passau entstand Schaden in Höhe von insgesamt rund 700 Euro.