VPI Landshut Raserei auf der B15neu bei Essenbach nimmt kein Ende

Wieder haben sich zahlreiche Autofahrer am Ende der B15neu bei Essenbach nicht an die dort geltende Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten. (Symbolfoto) Foto: Dominik Altmann

Am Rosenmontag hat die Verkehrspolizei Landshut erneut die Geschwindigkeit am Ende der B15neu bei Essenbach gemessen. Das Ergebnis bezeichnet die Polizei als erschreckend. 

An einem Vormittag waren mehr als 350 Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen worden. Und diese seien zum Teil heftig gewesen, so die Verkehrspolizei in einer Mitteilung. Trotz stufenweiser Reduktion auf Tempo 80 und dem Warnschild „Radarkontrolle“ raste ein Regensburger BMW-Fahrer mit über 160 km/h in die Messung.

Weitere fünf Fahrer müssen in der nächsten Zeit mit der temporären Abgabe der Fahrerlaubnis rechnen und über 200 Anzeigen und 144 Verwarnungen stehen zur Versendung an.

Weitere Artikel

 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading