Am Freitagnachmittag übersah ein Taxifahrer ein Stauende auf der A92 und raste in einen weißen Audi A6. Der Audi wurde, durch die Wucht des Aufpralls, auf einen vor ihn befindlichen Pkw aufgeschoben. Der Audi drehte sich und touchierte dabei die Mittelleitplanke. Der auffahrendende Taxifahrer hatte einen Fahrgast an Bord, dieser und der Fahrzeugführer selbst wurden leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Der Audifahrer wurde ebenfalls nur leicht verletzt. Die Autobahn musste wegen auslaufender Betriebsstoffe kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Gesamtschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf mindestens 13.000 Euro.