VPI Deggendorf Zwei Verletzte bei Unfall-Kettenreaktion im Dunkeln, Straße blockiert

Hier finden Sie aktuelle Polizeimeldungen. (Symbolbild) Foto: Jens Büttner

Deggendorf: Zwei Verletzte bei Unfall-Kettenreaktion im Dunkeln, Straße blockiert

Ein Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen blockierte am Dienstagmorgen um 04.40 Uhr die A 92 zwischen der Anschlussstelle Deggendorf-Mitte und dem Autobahnkreuz Deggendorf. Eine Autofahrerin aus dem Landkreis Straubing-Bogen geriet aus noch unbekannter Ursache mit ihrem Seat ins Schleudern und prallte mehrfach gegen die Leitplanke, wo ihr Auto ohne Licht auf dem linken Fahrstreifen liegenblieb.

Ein nachfolgender Fahrer beobachtete die Schleuderfahrt und hielt mit Warnblinker auf dem rechten Fahrstreifen. Unglücklicherweise dachte dann ein oberbayerischer Lasterfahrer, der rechts stehende Wagen hätte eine Panne und wollte links daran vorbeifahren. Zu spät erkannte er den dort in der Dunkelheit stehenden, unbeleuchteten Seat und knallte hinein. Nach rechts abgelenkt, krachte der "Brummi" noch gegen die Leitplanke und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

Auch ein weiterer Fahrer aus Deggendorf bemerkte die Situation zu spät und fuhr sowohl gegen den ersten Unfallwagen wie auch gegen den Laster. Während ein diesem nachfolgender Wagen noch anhalten konnte, schaffte dies ein hier Nachfolgender nicht mehr und fuhr dann diesem Fahrzeug hinten auf.

Zwei Menschen wurden bei dem Unfall verletzt und durch Rettungsdienst ins Klinikum Deggendorf gebracht, die Seat-Fahrerin musste dort mit mittelschweren Verletzungen stationär aufgenommen werden. Während zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, konnten die restlichen Unfallbeteiligten selbständig weiterfahren.

Die Feuerwehr Deggendorf und die Autobahnmeisterei Pankofen sicherten die Unfallstelle ab, bis zur endgültigen Räumung der Unfallstelle musste jedoch die Anschlussstelle Deggendorf-Mitte gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading