Wörth an der Donau: Getunte Autos unter die Lupe genommen

Am Samstagnachmittag war die Motorradkontrollgruppe der Verkehrspolizei Deggendorf im Raum Landshut unterwegs und konnte bei diversen Kontrollen manipulierte Fahrzeuge aus dem Verkehr ziehen. So hatten zwei Motorradfahrer ihre Auspuffanlagen getunt. Dadurch hatten die Motorräder zwar einen „satten Sound“, die Betriebserlaubnis war aber auch erloschen, so dass beide Fahrer ihre Maschinen stehen lassen mussten. Bei einem Landshuter Auto waren das Fahrwerk und die Räder so verändert worden, dass auch dafür Betriebserlaubnis erlosch. Der Verantwortliche muss sein Fahrzeug vom TÜV untersuchen lassen, um so eine Straßenzulassung zu erlangen. Gegen die beanstandeten Fahrer wurden Bußgeldverfahren eingeleitet.