Iggensbach: Betriebsunfall in der Baustelle

Am Freitag gegen 15.15 Uhr kippte ein Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Passau Asphalt in der Baustelle ab. Dort finden derzeit die ersten Alphaltierungsmaßnahmen statt. Im gekippten Zustand wollte er anschließend die Ladekante reinigen. Beim Abkehren schlug aus bislang ungeklärter Ursache die Heckklappe zu und klemmte seinen Daumen ein. Er schaffte es, sich zu befreien - musste aber entsetzt feststellen, dass ein Teil des Daumens im Handschuh geblieben war. Der Lkw-Fahrer wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Regensburg gebracht. Dort bemühte man sich, das Fingerglied wieder anzunähen.

Eine weitere Meldung der Verkehrspolizei-Inspektion Deggendorf finden Sie auf der zweiten Seite.