Es sind vielleicht entscheidende Sekunden, die durch das neue Navigationssystem, das dank Digital-Funk koordinatengenaue Informationen direkt ins Feuerwehrauto liefert, eingespart werden können. Größere Wachen sind schon serienmäßig ausgestattet, doch auch kleinere Gemeinden ziehen immer mehr nach, wie kürzlich Wörth an der Isar.

Von der umständlichen Suche in großen Papier-Ordnern hin zum einfachen Tipp auf das Touchscreen am Navi - diese Neuerung, die durch den Digital-Funk möglich wurde, "bringt wirklich einen Vorteil", berichtet Andreas Klein, Kommandantensprecher im Brandbezirk Mitte im Landkreis Landshut. Er ist bei der Feuerwehr Altdorf aktiv, die ist oft auch überörtlich im Einsatz, etwa in der Stadt oder beispielsweise im Nachbarort Bruckberg.