Vorfall in Regensburg Zwei Jugendliche wollen Mann ausrauben

In Regensburg hat die Polizei zwei Jugendliche ermittelt, die gemeinsam einen 24-Jährigen ausgeraubt haben sollen. (Symbolbild) Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Zwei Jugendliche haben am 24. Juni in Regensburg versucht, gemeinsam einen 24-Jährigen auszurauben - allerdings vergeblich. Mittlerweile konnte die Polizei die mutmaßlichen Täter ermitteln. 

Laut Polizeibericht dürfte es sich um zwei Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren handeln. Sie sollen im St. Peters-Weg auf Höhe des Keplerdenkmals einen 24-Jährigen angegriffen haben. Sie versuchten ihm seinen Rucksack zu entreißen, der 24-Jährige konnte ihn jedoch festhalten. Bei dem Handgemenge soll einer der beiden Jugendlichen dem Mann auch gegen den Kopf getreten und ihn verletzt haben. Er wurde in einem Krankenhaus medizinisch versorgt. 

Einer der mutmaßlichen Täter konnte im Rahmen einer polizeilichen Fahndung noch in Tatortnähe festgenommen werden. Auch der zweite Verdächtige ist ermittelt. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an. 

Weitere Artikel

 
 
 

7 Kommentare

Kommentieren

null

loading